Scharlach

von Reinhard Seibold 

                         Keine  todernste  Krankengeschichte   

Es spielten:
Richard Brandmeier, Richard Fischer, Uschi Weigslberger,
Stutzi  Weigslberger, Anita Maier, Gerlinde Müller, Renate Polz, Reinhard Seibold,
Peter Rathspieler.

Regie: Reinhard Seibold
 

       

Dr. Herbst tritt in einem kleinen Dorf die Nachfolge des verstorbenen Landarztes an. Mit der übernommenen Sprechstundenhilfe Frau Sauer, die ihrem Namen alle Ehre macht, versucht er, die Patienten nach wissenschaftlicher Methode zu heilen. Dies kommt allerdings nicht so an, wie er sich das vorgestellt hatte. So bleiben neben dem arroganten Beamten Herrn Bauer bald auch die Stammpatienten des Vorgängers aus, das sind der wandelnde Malkasten Hermine Schanderl, Ulrike Wanner, die ständig Probleme mit dem Urinbecher hat und Johann Findler, der alte Kriegsveteran. Als Dr. Herbst schließlich mit seiner Sprechstundenhilfe alle Patienten verschreckt hat, kommt ihm sein alter Schulfreund Dr. Libidius zu Hilfe. Dieser Psychologe überredet ihn mit wissenschaftlich erprobter Hinterfotzigkeit wieder Patienten anzulocken. Außerdem verschafft er dem Dr. Herbst die zusätzliche sehr weibliche Arzthelferin Tina, die wieder Leben in die Bude bringen soll. Der erste neue Patient Herr Mehlstaub lässt auch nicht lange auf sich warten. Vorsicht bei   Schar -lach !        -----     Ansteckungsgefahr !      

Das Stück ist erhältlich beim MundArt-Verlag (www.mundart-verlag.de).